Netzwerk Lexikon

Router

Router sind Geräte in einem Netzwerk. Diese ermöglichen, dass Endgeräte (PC, Tablet, Smartphone), die sich in unterschiedlichen Netzen befinden, miteinander kommunizieren.

LAN

Local Area Network: Netze im Home, Office und Firmenbereich. Sie erstrecken sich über einen Verbindungsraum von wenigen Metern bis hin zu einigen Kilometern.

WLAN

Wireless LAN: Drahtlose LAN sind lokale Netzwerke, die auf Funkbasis arbeiten.

802.11n

Gibt die Verbindungsrate von WLAN an. Bei einem Gerät, das  802.11n unterstützt liegt die Verbindungsrate > 100 MBits/s

802.11AC

Gibt die Verbindungsrate von WLAN an. Bei einem Gerät das  802.11AC unterstützt liegt die Verbindungsrate > 1300 MBits/s (1,3GBit/s)

IP

Internet Protokoll.  Es gehört zur dritten Schicht des OSI-Modells. Die einzelnen Daten werden mit einem Adresskopf versehen. Es ermöglicht eine verbindungslose Datenübertragung.

Gigabit

Gigabit Ethernet ist eine Erweiterung des 10 Mbit / 100 Mbit-Ethernet-Standards auf eine Übertragungsrate von 1 Gbit/s

RJ-45

Ist die Bezeichnung eines Steckerkabels, das in Netzwerken verwendet wird.

LTE

Long Term Evolution ist der in der vierten Version existierende Mobilfunk-Standard.  Es werden Datenübertragungsraten von 300 Mbit/s ermöglicht.

DSL

Digital Subscriber Line (Digitale Anschluss-Leitung). Übertragungstechnik zur Erhöhung des Datendurchsatzes auf Teilnehmeranschlussleitung im Ortsnetz.

PowerLine

Als dLAN oder PowerLAN werden Netzwerke über die Steckdose bezeichnet. Dabei wird kein Switch oder Hub mehr benötigt um ein Netzwerk aufzubauen.
Einfach 2 Powerline-Geräte im selben Sicherungskreilauf in die Steckdose stecken und schon ist das Netzwerk installiert.

Switch

Ein Switch wird benötigt, um ein Netzwerk aufzubauen. Es fungiert als Verteiler: alle PC’s werden mit einem RJ-45 (Patch)-Kabel an das Switch angeschlossen.